Commodore C16 Homepage

  ... die Homepage mit Spielen und Software fr Commodore C16, C116 und Plus/4, die Konkurrenz zum C64!

German  Navigation  English
 Home
 Spiele
   Prgs
   Tapes
   Specials
 Programme
   Listings
   Lernprogramme
   Textverarbeitung
   Malprogramme
   C16-Demos
 Emus
   Yape
   Vice
   WinEMU
   Artifex
   Minus4
   Andere
 Geschichte
   C16
   C116
   Plus4
   Zeitschriften
 FAQs
   Yape-Guide
   Basic 3.5
   Joystick-Geschichte
   Joyadapter
   Konvertieren
 Links
   C64-Games
   Neurodermitis

Plus/4 Infos
Der Plus/4 verfügt über ein integriertes Softwarepaket, was ihn damals einzigartig machte. Mit einem Druck auf die F1-Taste wird es aktiviert. Es besteht aus einer Textverarbeitung, einer Tabellenkalkulation und einem kleinen aber feinem Grafikprogramm.

Durch den Druck auf die Commodore Taste kann man von diesem Softwarepaket in einen Befehlsinterpreter springen und dort direkte Systembefehle abgeben. Ein Beispiel hierfür ist der Befehl TC. Er bedeutet, da der Plus/4 die Tabellenkalkulation starten soll.

Wer diese eingebaute Software nicht mag, der kann natürlich auch "normale" Programme in den Speicher laden.

Der Plus/4 ist wie der C16 und der C116 ein Vertreter der 264-Reihe, die leider nicht kompatibel zu den C64ern und VC20ern sind.

Zum Original Plus/4 Service Manual 
 
  Commodore Plus/4
Technische Daten:
 
Microprozessor 7501 / 85010
Taktfrequenz 1,1 MHz
Bustyp CBM
Busrate 8Bit
ROM Gröe 32k
RAM Gröe 64k (on Boad)
Auflösung 40 x 25 (low resolution)
128-320 x 200 (high resolution)
Maximale Farben 128
Sound 2 x mono
Anschlüsse 1 x IEC (seriell), 1 x Expansionsport, 1 x Audio/Video, 1 x HF (Antenne), 1 x Datasette (rund), 2 x Joystick
Floppies 1541, 1570, 1571, 1581 (Serieller Port)
1551 (Expansionsport)
Max. Anzahl der Floppies 8
Programmiersprache Basic 3.5

 

 Letzte Änderung: 09.02.2006