Commodore C16 Homepage

  ... die Homepage mit Spielen und Software für Commodore C16, C116 und Plus/4, die Konkurrenz zum C64!

German  Navigation  English
 Home
 Spiele
   Prgs
   Tapes
   Specials
 Programme
   Listings
   Lernprogramme
   Textverarbeitung
   Malprogramme
   C16-Demos
 Emus
   Yape
   Vice
   WinEMU
   Artifex
   Minus4
   Andere
 Geschichte
   C16
   C116
   Plus4
   Zeitschriften
 FAQs
   Yape-Guide
   Basic 3.5
   Joystick-Geschichte
   Joyadapter
   Konvertieren
 Links
   C64-Games
   Neurodermitis

C116 Infos

Da ist er nun. Mein erster Rechner und mein Lieblinsstück schlecht hin. OK, manche streiten sich wegen der Gummitastatur. Dasist natürlich richtig, aber es hängt halt mein Herz daran :-).

Genau wie der C16 und der Plus/4 ist auch der C116 mit den C64 und VC20ern nicht kompatibel.

Allerdings sind die Joysticks und Datasetteneingänge des C116 baugleich mit denen des C16s. Zum dem C16 gibt es keine großen Unterschiede bis auf die Tastatur natürlich.

Im Vergleich zum VC20 und C64 war die 264-Serie von Commodore  auf jeden Fall ein Rückschritt, da nur 16k RAM auf der Platine statt 64k standardmäßig verfügbar waren. Außerdem  wurden hier Shapes für die Grafik eingeführt. Diese sind zwar flexibler aber leider auch langsamer als die beim C64 üblichen Sprites.

Der C116 ist wie der C16 und der Plus/4 ein Vertreter der 264-Reihe, die leider nicht kompatibel zu den C64ern und VC20ern sind. 
 

  Commodore 116
Technische Daten:
 
Microprozessor 7501 / 85010
Taktfrequenz 1,1 MHz
Bustyp CBM
Busrate 8Bit
ROM Größe 32k
RAM Größe 16k
Auflösung 40 x 25 (low resolution)
128-320 x 200 (high resolution)
Maximale Farben 128
Sound 2 x mono
Anschlüsse 1 x IEC (seriell), 1 x Expansionsport, 1 x Audio/Video, 1 x HF (Antenne), 1 x Datasette (rund), 2 x Joystick
Floppies 1541, 1570, 1571, 1581 (Serieller Port)
1551 (Expansionsport)
Max. Anzahl der Floppies 8
Programmiersprache Basic 3.5

 

 Letzte Änderung: 09.02.2006